Internationale Musikschule Leipzig

Musik­un­ter­richt für

Kinder

Unser Musik­un­ter­richt ist speziell auf die Bedürf­nisse von Kindern ausge­richtet. Die spie­le­ri­sche Freude am Instru­ment steht im Vordergrund. 

Jugend­liche

Musik­in­stru­mente sind die neuen Compu­ter­spiele! Wir stellen Euch einen Coach, der Eure Sprache spricht, und das ob mit oder ohne Vorkenntnissen. 

Erwach­sene

Erwach­sene lernen bei uns ihr Wunsch­in­stru­ment oder Vertiefen bereits vorhan­dene Kennt­nisse — und das auf Augenhöhe. 

Senioren

Zu alt zum Musik­ma­chen? Das Alter spielt keine Rolle beim Musi­zieren. Im Gegenteil: es hält jung und fit und erweitert den Horizont. 

Wir unter­richten

  • Akkordeon

    Musik­ge­schicht­lich gesehen ist das Akkordeon ein noch sehr junges Instru­ment. Entwi­ckelt zu Beginn des 19. Jahr­hun­derts in Deutsch­land, wurde aus dem “Klavier des kleinen Mannes” bald ein eigen­stän­diges Instru­ment, das durch Seefahrer Verbrei­tung in der ganzen Welt fand. Hier fasste es schnell Fuß und wurde, wie auch in Deutsch­land, zu einem Träger der musi­ka­li­schen Folklore. Das Akkordeon wird sowohl in der klas­si­schen Musik, als auch in der Unter­hal­tungs­musik einge­setzt und bietet den Schülern und Schü­le­rinnen die Vorteile des Balg­tech­nik­in­stru­mentes kombi­niert mit der Technik eines Tasten­in­stru­ments. Durch verschie­dene Instru­men­ten­größen kann der Unter­richt schon mit kleineren Kindern begonnen werden. 
  • Akustikgitarre/Ukulele

    Laut oder leise, komplex und schlicht, schwer oder leicht. Sie wird dort gespielt, wo die meisten Gefühle sitzen — am Bauch. Verspielte, einzelne Töne, laute volle Akkorde oder wild getrom­melte Rhythmen — die Gitarre ist viel­leicht nicht das am leich­testen zu erler­nende Instru­ment, aber sie lässt sich leicht überall hin mitnehmen. Und was wäre ein knis­terndes Lager­feuer unter freiem Himmel ohne ein paar Songs auf Akus­tik­gi­tarre. Wenn einem die Akus­tik­gi­tarre zu groß und zu laut ist, greift zur kleinen und hand­li­chen Ukulele. Sie kommt mindes­tens genauso gut an, wie ihre große Schwester, spielt sich aber doch etwas anders. 
  • Block­flöte

    Die Block­flöte ist eines der belieb­testen Holz­blas­in­stru­mente. Viele Argumente sprechen für das Instru­ment: gut klingende Instru­mente bekommt man bereits zu einem kleinen Preis, das Erlernen der Grund­lagen ist relativ einfach und auch die körper­liche Aktivität bleibt, weil die Atmung durch das Zwerch­fell gesteuert und kontrol­liert werden muss, nicht aus. Es gibt unzählige Literatur für alle Schwie­rig­keits­grade, vor allem aus der Renais­sance- und Barock­zeit. Mit der Block­flöte kann man allein, zu zweit, in der Blas­mu­sik­gruppe oder im Orchester spielen. 
  • Cello

    Das Violon­cello gehört zu den Streich­in­stru­menten. Mit einem enormen Tonumfang bietet das Instru­ment nicht nur einen warmen und satten Klang, sondern lässt auch Melodien in höchster Lage klanglich strahlen. Gerade darum ist das Cello nicht nur in der Klassik, sondern auch im Pop- und Rock­be­reich heute sehr beliebt. Als Cellist kann man allein, zu zweit, in der Kammer­mu­sik­gruppe, mit Orchester oder in einer Band spielen. 
  • E‑Bass

    Ohne Bassisten und Bassis­tinnen läuft gar nichts. Der E‑Bass ist ein gewal­tiges Instru­ment, auf dem Du die aller­tiefsten und kräf­tigsten Frequenzen spielst und der von vielen unter­schätzt wird. Er ist sozusagen die “bessere Hälfte” des Schlag­zeugs. Aus diesem Grund sind ein guter Ton und Timing ausschlag­ge­bend. Wir widmen uns nicht nur dem Instru­ment, sondern auch seinem Amp und erfor­schen, wie man die Regler am Verstärker und dem E‑Bass so einstellt, dass jeder Ton zu einem wahren Wunder­werk wird. Bist du dabei? 
  • E‑Gitarre

    Der Aufstieg der E‑Gitarre begann in den 30er Jahren und hat die Pop- und Rockmusik seither nach­haltig geprägt. Unzählige Meilen­steine der Musik­ge­schichte wären ohne den Sound der E‑Gitarre nicht vorstellbar. Im Laufe der Jahr­zehnte hat die E‑Gitarre zahl­reiche Ikonen wie z.B. Eric Clapton, Jimi Hendrix, Mark Knopfler, Jimmy Page und viele mehr hervor­ge­bracht. Bis heute hat die Faszi­na­tion des Instru­ments nicht nach­ge­lassen und bewegt Hundert­tau­sende von Menschen es Ihren Idolen gleich zu tun. Wer sich für die E‑Gitarre entscheidet, lernt eine Menge über Musik. Der Weg zur Gründung einer Band mit Freunden ist dann oft nicht mehr weit. 
  • Gesang

    Jeder Mensch hat mit seiner Stimme sein indi­vi­du­elles, kosten­loses Musik­in­stru­ment immer dabei. Egal ob Du Mitglied in einem Chor bist oder klas­si­schen Solo­ge­sang liebst, ob Du Dich eher im Jazz, Rock, Pop oder Soul zu Hause fühlst, ob Du nur unter der Dusche singst oder nur für die nächste Karaoke-Party üben willst, wir vermit­teln Dir den Lehrer oder die Lehrerin, die stilis­tisch und mensch­lich genau zu Dir passt. 
  • Klavier

    Das Klavier ist eines der belieb­testen Instru­mente, weil man mehr­stimmig spielen kann. Man braucht keinen Konzert­flügel, es genügt auch ein Klavier, ein E‑Piano oder für den Anfang auch ein Keyboard. Es ist das Einstiegs­in­stru­ment schlechthin, für die Kleinen, aber auch die Großen. Das Klavier hat den Vorteil, dass es eindeu­tiger Töne produ­ziert und musik­theo­re­ti­sche Grund­lagen visua­li­siert, als viele andere Instru­mente. Es gibt unzählige Literatur für alle Schwie­rig­keits­grade, ob in der Klassik, im Pop-/Rock-Bereich oder auch im Jazz. Es bietet eine unglaub­liche Vielfalt. Es ist leicht fanta­sie­volle Geschichten zu erzählen, aber auch die Stimmen eines ganzen Orches­ters oder einer Band über­nehmen. Es ist aber auch ein wunder­volles Begleit­in­stru­ment, bei dem auch der Instru­men­ta­list noch genügend Freiheit zum Singen hat und eignet sich daher auch hervor­ra­gend zum Songs schreiben! 
  • Kontra­bass

    Der Kontra­bass ist das größte und tiefste Streich­in­stru­ment. Kaum ein anderes Musik­in­stru­ment ist so viel­seitig einsetzbar. Kontra­bas­sisten und Kontra­bas­sis­tinnen sind gefragt! In jeder Musik­gruppe und in jedem Orchester spielt der Kontra­bass eine wichtige Rolle. Dabei erstreckt sich sein Einsatz­be­reich von Volks­musik, über Rock- und Popmusik, Rock ‘n’ Roll und Rocka­billy, Jazz und Swing, bis zu Kammer­or­chester und großen Orchester. Der Kontra­bass ist der Allrounder der Streichinstrumente. 
  • Oboe

    Der Klang der Oboe wird oft als ausdrucks­stark und intensiv beschrieben. Je nachdem wie sie gespielt wird und wie das Stück geschrieben ist, kann die Oboe hell oder auch dunkel klingen. Sie ist ein viel­seitig einsetzbar und es zeigt sich, dass es sich um ein überaus span­nendes Musik­in­stru­ment handelt. 
  • Posaune

    Die Posaune ist ein tolles Instru­ment, weil Musik­ma­chen sich hier mit körper­li­cher Betä­ti­gung vereint. Man lernt seinen Körper, vor allem die eigene Atmung voll­kommen neu kennen. Es gibt unzählige Literatur für alle Schwie­rig­keits­grade, ob in der Klassik, im Pop/Rock und im Jazz. Als Posaunist kann man solis­tisch, in der Blas­mu­sik­gruppe, mit einem Orchester oder in einer Big Band spielen. 
  • Saxophon

    Das Saxophon ist das legendäre Instru­ment des Jazz. Charlie Parker auf dem Alt-Saxophon und John Coltrane auf dem Tenor-Saxophon schrieben Musik­ge­schichte. Ursprüng­lich war das Saxophon als Weiter­ent­wick­lung der Klari­nette gedacht. Es hat deshalb ein ähnliches Mundstück und zählt zu den Holzblasinstrumenten. 
  • Schlag­zeug

    „Auf die Pauke hauen“ sagt man, wenn jemand große Aktionen lautstark in Szene setzt. Früher war es ohne Proberaum unmöglich Schlag­zeug zu üben. Heute kann man auf dem E‑Drum-Set mit Kopf­hö­rern auch in kleinen Miet­woh­nungen regel­mäßig spielen. Gutes Timing, Dynamik und Körper­hal­tung sind dabei ebenson wichtig, wie die Fähigkeit, voraus­schauend mitdenken und ‑spielen zu können, egal in welchem Genre man unterwegs ist. 
  • Trompete

    Die Trompete ist ein tolles Instru­ment, weil Musik­ma­chen sich hier mit körper­li­cher Betä­ti­gung vereint. Man lernt seinen Körper, vor allem die eigene Atmung voll­kommen neu kennen. Es gibt unzählige Literatur für alle Schwie­rig­keits­grade, ob in der Klassik, im Pop/Rock und im Jazz. Als Trompeter kann man solis­tisch, in der Blas­mu­sik­gruppe, mit einem Orchester oder in einer Big Band spielen. 
  • Violine

    Die Violine spielt im Orchester nicht nur die erste Geige, sondern natürlich auch die zweite. Es gibt unzählige Literatur für Kammer­musik in allen Schwie­rig­keits­graden auf der Violine. Teufels­geiger wie Paganini wurden zur unsterb­li­chen Legende. Auch heute gibt es Pop-Idole mit diesem Instru­ment, wie David Garrett oder auch Lindsey Stirling. 

Kurs­an­ge­bote

  • Musik mit Apps

    Das Handy gehört auch für die Kinder mitt­ler­weile zum festen Bestand­teil des Alltags. Doch Musik­ma­chen mit dem Handy? Geht das? In diesem Kurs zeigen die auf die Digi­ta­li­sie­rung spezia­li­sierten Lehr­kräfte, wie das geht. Denn mit der Richtung App kann jeder und jede richtig viel Spaß haben, eigene Songs zu kreieren. Und das nur durch das Aufnehmen von Geräu­schen, die uns ohnehin tagtäg­lich umgeben — ob auf der Straße, im Klas­sen­zimmer oder auf dem Flur. Und ist man erst einmal damit vertraut, braucht es keine anderen Spiele mehr auf dem Handy. 
  • Baby­singen

    Freut sich mein Baby, wenn ich ihm vorsinge? Wie war doch gleich die Melodie dieses Kinder­liedes, das ich früher so gern mochte? Im Kurs Baby­singen der Academy of Music gehen wir diesen Fragen praktisch auf den Grund. Gemeinsam lernen wir Kinder­lieder, Bewegungs- und Sprach­spiele, während die Babys die Musik dabei ganz sinnlich erfahren. Das natür­liche Bonding wird dabei unter­stützt. Du möchtest die musi­ka­li­sche Neugier Deines Babys wecken? Du willst Musik spürbar machen und Selbst­ver­trauen zu Deiner eigenen Stimme erfahren? Dann melde Dich an zum deutsch­land­weit ersten Babysingen! 
  • Elemen­tare Musikpädagogik

    Nicht früh genug kann man sich mit Musik beschäf­tigen. Kinder sind musi­ka­lisch und lernen mit Musik auch andere wichtige Fähig­keiten. Mit Body­per­cus­sion, beim gemein­samen Singen, mit spie­le­ri­schen Impro­vi­sa­tionen oder beim Kennen­lernen von Instru­menten – dieser erste Kontakt zur Musik macht Spaß, ist abwechs­lungs­reich und sensi­bi­li­siert nicht nur Gehör, Stimme sowie rhyth­mi­sches Empfinden sondern stärkt auch ein Gemein­schafts- und Gruppengefühl. 
  • Instru­men­ten­ka­rus­sell

    Jedes Kind ist anders, genau wie jedes Instru­ment. Das Karussell ist eine tolle Möglich­keit heraus­zu­finden, was am besten zu deinem Kind passt. Spie­le­risch und intuitiv können alle Kids die Instru­mente entdecken und auspro­bieren. Beim Instru­men­ten­ka­rus­sell beschäf­tigen sie sich unter Anleitung didak­tisch geschulter Pädago­ginnen und Pädagogen intensiv mit ausge­wählten Instru­menten, lernen spannende Rhyth­mus­spiele und Grund­lagen der Welt der Musik kennen. 
  • Instru­men­ten­kreisel

    Im Instru­men­ten­kreisel lernt eine ganze Schul­klasse gemeinsam die Welt der Musik und Instru­mente kennen. Gemeinsam wird musiziert, es wird auspro­biert und geprobt. Am Ende des Kurses präsen­tieren die Kinder die Ergeb­nisse in einer Abschlussperformance. 

News

  • AOM — Winter­kon­zerte 2023

    Herzlich laden wir zu einer ganzen Woche voller guter Musik in unserem Standort in der Arndt­straße ein.
  • Beethoven — oder so

    Seit 03. November 2022 hängt in den Räumen unseres Standorts in der Arndt­straße 1 eine neue Ausstel­lung der Mikro­künst­lerin Marion Bernhardt unter dem Titel: Beethoven — oder so. Die Tutt­linger Künst­lerin verwen­dete die zum Beet­ho­ven­jahr 2020 erschie­nene Beethoven-Sonder­brief­marke als Träger­ma­te­rial für eine Ausein­an­der­set­zung mit dem Leben des Kompo­nisten und trans­fe­riert ihn in verschie­dene Epochen, Alltags­si­tua­tionen und in Verbin­dung mit anderen Persön­lich­keiten.
  • Die Academy macht Weihnachtsurlaub

    Vom 23. Dezember 2022 bis zum 01. Januar 2023 sind wir im Weih­nachts­ur­laub. Anfragen werden wieder ab 02. Januar 2023 beant­wortet und bear­beitet.  Wir wünschen Euch allen frohe Weih­nachten, besinn­liche Tage und ein vor allem gesundes neues Jahr mit wunder­baren musi­ka­li­schen Momenten!
  • Neue Website

    Neues Jahr — neuer Webauf­tritt. Ab sofort meldet ihr euch bequem über unsere neue Homepage zu euren Kursen an.
  • Unser Dozent Martin Lorenz auf Tournee

    Immer wieder sind unsere Pädago­ginnen und Pädagogen auch auf den Bühnen dieser Welt zu erleben. Aktuell ist unser Gesangs­päd­agoge Martin Lorenz mit seiner Band Quintense auf Tournee.

Unsere Standorte

  • Academy of Music | Südvorstadt

    Arndt­straße 1
    04275 Leipzig
  • Academy of Music | Lindenau

    Goetz­straße 5
    04177 Leipzig
  • Villa Leipzig | Zentrum

    Lessing­straße 7
    04109 Leipzig
  • Schule für Weltmusik | Basel Alkatrib

    Berliner Straße 77
    01429 Leipzig

Part­ner­schulen

  • Grund­schule Fanny Hensel

    Weißen­felser Straße 13
    04229 Leipzig
  • Schule am Floßplatz

    Hohe Straße 45
    04107 Leipzig
  • Grund­schule an der Bernhard-Göring-Straße

    Bernhard-Göring-Straße 107
    04275 Leipzig
  • Pablo-Neruda-Schule

    Tarostraße 6
    04103 Leipzig
  • Nach­bar­schafts­schule Leipzig

    Gemein­de­amts­straße 8–10
    04177 Leipzig
  • Schule Gießer­straße

    Gießer­straße 6
    04177 Leipzig
  • Kita Leipziger Löwenkids

    Schwäg­ri­chen­straße 9
    04107 Leipzig
  • Kita Kohl­gar­ten­straße | Verein Fairbund

    Kohl­gar­ten­straße 9
    04315 Leipzig

Das sagt ihr über uns

Ich finde die Musik­schule einfach toll und noch viel mehr.

Mutter eines Schülers (Instru­men­ten­ka­rusell)