Luciano Barraza: Cellolehrer in Leipzig

Als ich sechs Jahre alt war, begann ich mit meiner Celloausbildung in Concepción, Chile. Im Jahr 2012 bekam ich meine erste Stelle als Cello-Lehrer bei einem Jugendorchester in Santiago, Chile. Seitdem habe ich ein großes Interesse daran bekommen Violoncellounterricht zu geben. Mit Repertoires, die von Barockmusik bis zu Popmusik reichen, ist es meine größte Herausforderung, meine Schüler dazu zu bringen, mit meiner Hilfe die wunderbare Welt der Musik zu entdecken. Ich sehe die Lehre des Violoncello als etwas Persönliches. Jeder Schüler hat unterschiedliche Fähigkeiten, deshalb analysiere ich diese, sodass der Weg und das Repertoire die geeignetsten sind, um die verschiedenen Talente zu entwickeln. Hier bildet die Technik des Instruments die Grundlage. In Chile habe ich mein Studium in Klassischem Violoncello begonnen, jetzt, in Leipzig, spezialisiere ich mich auf Barockvioloncello an der Hochschule für Musik.