Gebührenordnung (Preisliste)2018-08-21T17:44:42+00:00

Gebührenordnung & Preisliste

Kinder & Jugendliche

12 Monate Vertragslaufzeit 6 Monate Vertragslaufzeit
Einzel 30 min | 69,00€ / Monat Einzel 30 min | 79,00€ / Monat
Einzel 45 min | 99,00€ / Monat Einzel 45 min | 109,00€ / Monat
2er Gruppe 45 min | 59,00€ / Monat 2er Gruppe 45 min | 69,00€ / Monat
3-4er Gruppe 45 min | 49,00€ / Monat 3-4er Gruppe 45 min | 59,00€ / Monat

Erwachsene

VARIANTE 1: Feste wöchentliche Unterrichtszeiten | Schulferien frei

12 Monate Vertragslaufzeit 6 Monate Vertragslaufzeit
Einzel 45 min | 109,00€ / Monat Einzel 45 min | 119,00€ / Monat



VARIANTE 2: Flexible Unterrichtszeiten

12er Paket 24er Paket 36er Paket
Einzel 45 min | 474,00€
Das Paket ist 12 Monate ab dem
ersten Unterrichtstermin gültig.
(monatliche Zahlung oder Einmalzahlung mit 2% Skonto)
Einzel 45 min | 828,00€
Das Paket ist 12 Monate ab dem
ersten Unterrichtstermin gültig.
(monatliche Zahlung oder Einmalzahlung mit 2% Skonto)
Einzel 45 min | 1188,00€
Das Paket ist 12 Monate ab dem
ersten Unterrichtstermin gültig.
(monatliche Zahlung oder Einmalzahlung mit 2% Skonto)

Ermäßigung

(1) Die AOM gewährt eine Ermäßigung von 10% auf die Unterrichtsgebühr für Familienmitglieder 1. Grades, soweit ein weiteres Familienmitglied bereits ein bestehendes Vertragsverhältnis mit der AOM unterhält.

(2) Die Ermäßigung entfällt, wenn der Vertrag des ursprünglichen Vertragsinhabers, der die Ermäßigung erst möglich gemacht hat, endet.

(3) Die AOM gewährt des Weiteren eine Ermäßigung von 10% auf die Unterrichtsgebühr, wenn der Schüler einen zusätzlichen Unterrichtsvertrag mit einem anderen Instrument abschließt.

(4) Die Ermäßigung entfällt, wenn der ursprüngliche Vertrag, der die Ermäßigung erst möglich gemacht hat, endet.

Gebühren und Zahlungsmodalitäten

Die Inanspruchnahme von Leistungen der Musikschule ist gebührenpflichtig. Die Höhe der Gebühr richtet sich nach der jeweils gültigen Gebührenordnung (Preisliste). Sämtliche Preise verstehen sich inklusive der Umsatzsteuer.

Für Heimunterricht kann ein zusätzliches Fahrgeld anfallen.

Alle Gebühren werden im Lastschriftverfahren monatlich eingezogen. Ein SEPA-Lastschriftmandat wird bei Vertragsbeginn erteilt. Das Lastschriftmandat endet automatisch bei Kündigung des Vertrages.

Die Gebühren für Kinder und Jugendliche berücksichtigen die Unterrichtsfreie Zeit in den Ferien und werden in gleichen Raten zum 1. des Monats fällig. Die Gebühren für Erwachsene beinhalten 2 Unterrichtseinheiten pro Monat und werden in gleichen Raten zum 1. des Monats fällig. Der Tag sowie Uhrzeit der Durchführung der Unterrichtseinheiten können individuell mit den Pädagogen vereinbart werden.

Wenn ein Leihinstrument gewünscht ist, wird dies in einem separaten Leihinstrumentenvertrag geregelt, der mit zusätzlichen Gebühren verbunden ist.

Anfallende Kosten für Lastschriftrückgaben werden dem säumigen Zahler zu Lasten gelegt (zurzeit 10,00€ pro Lastschriftrückgabe). Bei Zahlungsverzug des Schülers ist die AOM darüber hinaus berechtigt, Verzugszinsen in Höhe von 5% über dem EZB-Basiszinssatz zu berechnen. Ferner ist die AOM berechtigt, bei Zahlungsverzug des Schülers für jede Mahnung 2,50 € zu berechnen. Für alle Fristen gilt der Tag des Zahlungseingangs.

Kommt der Vertragspartner mit mehr als zwei monatlichen Gebühren in Verzug, so behält sich die AOM das Recht vor, den Vertrag außerordentlich und fristlos zu kündigen. Bei einer solchen Kündigung werden die übrigen Gebühren ebenfalls sofort fällig, ohne dass die AOM zu einer Gegenleistung verpflichtet ist. Etwaig darüber hinaus gehende Schadenersatzansprüche behält sich die AOM ausdrücklich vor.

Unterrichtsausfall

Bei Verhinderung des Lehrers wird der Unterricht nachgeholt oder von einer Vertretung gehalten. Dies trifft jedoch nicht im Falle höherer Gewalt zu.

Teilnahme am Unterricht

Der Schüler ist zum regelmäßigen und pünktlichen Besuch der Unterrichtsstunden verpflichtet. Dem Schüler bzw. seinen gesetzlichen Vertretern obliegt es sicherzustellen, dass der Schüler zum Unterricht erscheint. Versäumter, durch Krankheit des Schülers ausgefallener Unterricht kann in den meisten Fällen nicht nachgeholt werden und entbindet nicht von der Zahlungspflicht.